Techniken der parietalen Osteopathie

Parietale Osteopathie

 

 

 

Bei der Parietalen Osteopathie kommen Techniken zur Anwendung, um die muskuloskelettalen Anteile des Körpers zu befunden und zu behandeln. Die feine Art zu spüren, welche Unterstützung nötig ist, damit der Körper in Richtung Selbstheilung wirksam werden kann, unterscheidet die Parietale Osteopathie von vielen anderen manuellen Therapieformen. 

 

 

 

INDIKATIONEN

  • Bewegungseinschränkungen in den Gelenken von Rumpf und Extremitäten wie zum Beispiel: Frozen shoulder, Hüftgelenksarthrose ...
  • Schmerzen unterschiedlicher Herkunft
  • Wirbelsäulenprobleme wie wiederkehrende Blockaden, Bandscheibenprobleme, Instabilitätsgefühl ...
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Kieferprobleme
  • Fehlstellungen, Haltungsasymmetrien
  • Spannungen unklarer Genese in Gelenken, Muskeln und Faszien
  • muskuläres Ungleichgewicht

Ausgebildete TherapeutInnen finden Sie mithilfe unserer TherapeutInnenliste.