Dieses Programm wurde von John E. Upledger ursprünglich zur Behandlung von Vietnamkriegsveteranen initiiert. Die mehrtägigen intensiven Mehrhändebehandlungen erwiesen sich als so nachhaltig, dass John das IntensivProgramm für alle Menschen öffnete und HArald Benzl (erster Obmann des Verbands) brachte dieses Programm 2002 von Amerika nach Österreich. Seither wird das IntensivProgramm 1 - 2x jährlich angeboten.

In Schloss Freiland in Lilienfeld finden wir (TherapeutInnen, KlientInnen und Begleitpersonen) das passende Umfeld:

einen Seminarraum, wo die große Gruppe täglich zusammenkommen kann, Raum für Einzelbehandlungen, im Sommer einen wunderschönen großen Garten und ein Schwimmbecken, das Mehrhändebehandlungen im warmen Wasser ermöglicht.

Eva Oberrießer ist seit vielen Jahren dabei und leitet seit 2018 das Programm. Zwischen 3 und 6 KlientInnen können 5 Tage lang intensiv begleitet werden, jeder Klient hat "seine" fixen 2 TherapeutInnen während dieser Zeit und bei Bedarf können die HaupttherapeutInnen mit ihren Händen Unterstützung bieten. Auch die Begleitpersonen der KlientInnen sind bei den Besprechungen dabei und auch hier wird einfühlsam geschaut, wo mit Gespräch Hilfe und Unterstützung geboten werden kann.

Die TherapeutInnen nehmen Erfahrungen mit, die unbeschreibbar schön und wertvoll sind und die KlientInnen haben den Raum und die Zeit, dass Dinge in Fluss kommen können.
 

 

   

 
IP Lilienfeld 0219 Gruppe 2 1
 
 

Das erste IntensivProgramm des heurigen Jahres hat Ende Februar stattgefunden.Anna, Anni, Christian, Christine, Elisabeth, Eva, Jessica, Lena, Marianne, Nicole, Ursula, Valentin und Vincent haben 5 stärkende Cranio Tage in Schloss Freiland verbracht. 

Behandlungen im warmen Wasser und an Land haben entspannend auf Körper, Geist und Seele eingewirkt und manch neue Erkenntnishat sich dabei ergeben.

Wir haben gemeinsam behandelt, gesungen, gespielt, meditiert und einige erfrischende und energetisierende Atemübungen erlernt.

 
 
 
 
 
 
Gruppenfoto vom Intensivprogramm

 

IntensivProgramm im Oktober 2020

Von 4. - 9. Oktober fand das zweite IntensivProgramm dieses Jahres statt.

4 KlientInnen und 8 TherapeutInnen verbrachten unter Einhaltung aller geltenden Vorschriften eine bereichernde Zeit in Freiland.

Eine Woche der Zusammenarbeit in Mehrhändebehandlungen, jede Menge Erfahrungen, Austausch und Lernmöglichkeiten für TherapeutInnen und eine Woche der intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und seinen Heilungsressourcen für KlientInnen. 

 

 

 

  COME and JOIN us!!

In den Behandlungseinheiten werden je nach Bedarf CranioSacral Therapie und SomatoEmotionale Entspannung nach John E. Upledger, sowie ViszeraleManipulation nach Jean-Pierre Barral und parietale osteopathische Techniken angewendet. Weitere Methoden, die ebenfalls die Eigenregulation unterstützen, ergänzen das Angebot.

Intensiv im Wasser

 

Für die Behandlungen stehen uns zwei Seminarräume und das hauseigene Schwimmbad zur Verfügung.

Hier können wir Cranio im Wasser anbieten. Diese Arbeit ist ein ganz besonderes Erlebnis, denn die Eigenschaften des Wassers bieten andere Möglichkeiten als an Land.

 

 

 

 

Intensiv im Wasser

 

Schwerelosigkeit, Wasserdruck, Auftrieb und Wärme bringen uns ganz leicht in einen Zustand tiefer Entspannung und freier Bewegung. Besonders bei Menschen mit Lähmungen und Bewegungseinschränkungen – egal welcher Art – zeigen sich hier Phänomene, wie sie im „normalen“ Therapiealltag oft nicht erreicht werden können. 
In den Filmen zum IntensivProgramm ist diese Arbeit im Wasser wunderschön zu sehen.

 

Kosten: € 2200,-

 

Intensiv am Boden

 

Es ist uns wichtig, dass dieses Angebot auch Menschen mit eingeschränkteren finanziellen Möglichkeiten zugänglich ist.
Deswegen sind nach Rücksprache und bei Vorhandensein von Rücklagen auch reduzierte Tarife möglich. Zögern Sie bitte nicht, uns darauf anzusprechen!

Das IntensivProgramm wird als Sozialprojekt nicht nur administrativ, sondern auch finanziell vom Verband der Upledger TherapeutInnnen Österreichs unterstützt.

Für weitere Informationen bzw. die Anmeldung kontaktieren Sie bitte unser Sekretariat.

 

 
 
 

Noch ein etwas längeres Video:

 

Und ein Video zur Arbeit im Wasser:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.